Ausstellungen 3D Planung ab 1.000 € Versandkostenfrei Preisversprechen FRAGEN? +49 (0)231 1811901

Weber Saint-Gobain weber.xerm 854 Flex-Leichtfliesenkleber 25 kg Foliensack weiß

Artikelnummer: 401685
Weber Saint-Gobain Logo
Weber Saint-Gobain weber.xerm 854 Flex-Leichtfliesenkleber 25 kg Foliensack weiß 401685 | 277051
Weber Saint-Gobain weber.xerm 854 Flex-Leichtfliesenkleber 25 kg Foliensack weiß 401685 | 277051
Artikelnummer
401685
Hersteller
Weber Saint-Gobain
Serie
weber.xerm 854
Farbe
weiß
Art
Flex-Leichtfliesenkleber
Gebinde
25 kg Foliensack
EAN Nummer
4011361144193
Gewicht
25 KG/Sack
Stück pro Paket
1
Stück pro Palette
40
Bestell-/Lieferzeit
Bestellzeit 3-6 Werktage, Versandzeit 5-7 Werktage
Materialbedarf

4 mm Zahnung: ca. 1,0 kg / m²
6 mm Zahnung: ca. 1,3 kg / m²
8 mm Zahnung: ca. 1,8 kg / m²
10 mm Zahnung: ca. 2,1 kg / m² Mittelbettzahnung: ca. 3,5 kg / m²

Bestellzeit 3-6 Werktage, Versandzeit 5-7 Werktage
Versand über Spedition
/Sack

Preisversprechen
Gesamtpreis / Liefermenge
Ausgezeichnet: 1. Platz Fliesenrabatte.de - Bester Onlineshop 2023 laut n-tv FOCUS mit Deutschland TEST: BESTER ONLINE SHOP - Fliesenrabatte.de DIE WELT: Nr. 1 in Kundenzufriedenheit - Fliesenrabatte.de
Mathias

Wünschen Sie eine Beratung?

Unsere Experten sind für Sie da:
Mo. - Fr. 09.00 - 18.00 Uhr
Sa 10.00 - 13.00 Uhr

+49 (0) 231 - 18 11 901 Anfrage zum Produkt

Kleberbettdicke:
bis 10 mm

Farbe:
Weiß

Wasserbedarf:
je nach Konsistenz 11,5 l - 13,3 l / 25 kg bzw. 7,0 l - 8,0 l / 15 kg

 

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung im Originalgebinde ist das Material mind. 18 Monate lagerfähig.

Anwendungsgebiet

Mit weber.xerm 854 können alle keramischen Wand- und Bodenfliesen im Innen- und eingeschränkten Außenbereich sowie verfärbungsunempfindliche Natursteine, Feinsteinzeug und Betonwerkstein verlegt werden. Wegen seiner weißen Farbe ist das Produkt auch besonders für die Verklebung von Glasfliesen und Glasmosaik geeignet. weber.xerm 854 ist geeignet für die Verlegung in Feucht-, Nass-und Kühlräumen. weber.xerm 854 ist einsetzbar auf Zementestrichen, Calciumsulfatestrichen, Heizestrichen, Betonoberflächen, Gussasphalt (Innenbereich), Gipskarton- und Gipsfaserplatten, Zementputz, Kalkzementputz, Gipsputz, Hartschaumplatten, weber.sys 834 Fliesenbauplatten und alten tragfähigen Fliesenbelägen. Der variabel einstellbare Leichtklebemörtel vereint die Eigenschaften eines Dünn-, Mittel- und Fließbettklebers bei gleichzeitig höchster Ergiebigkeit. weber.xerm 854 zeichnet sich besonders durch eine sehr hohe Standfestigkeit bei allen Verlegegütern und seine besonders leichte Verarbeitbarkeit aus.

Produkteigenschaften

  • staubarm
  • extra hohe Flächenleistung
  • überdurchschnittlich standfest
  • hochflexibel
  • geeignet zur Verlegung von Glasfliesen
  • zum Ausgleichen von Unebenheiten und Fehlstellen bis 10 mm

Allgemeine Hinweise

  • Bereits angesteiftes Material nicht mehr verarbeiten.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern den Reaktionsverlauf.
  • Zur Verlegung von Natur- oder Kunststeinplatten beachten Sie bitte die Verlegeempfehlungen des jeweiligen Herstellers. In Zweifelsfällen sind Vorversuche durchzuführen.
  • Metall- und Holzuntergründe müssen vor der Belegung durch geeignete Maßnahmen vorbereitet werden.
  • Für die Verlegung sind die DIN 18157, die aktuellen ZDB-Merkblätter sowie die einschlägigen Richtlinien zu beachten. Die jeweilige maximale Untergrundrestfeuchte darf zum Zeitpunkt der Verlegung nicht überschritten werden.
  • Bis zur vollständigen Abbindung ist der Aufbau vor Feuchtigkeit zu schützen.
  • Feuchte, nasse oder zu kalt gelagerte Fliesen, Platten oder Natursteine dürfen nicht verlegt werden.
  • Für die Verklebung von "Fliese auf Fliese" im Außen-, Dauernass- und Dauerunterwasserbereich (ohne Abdichtung) empfehlen wir den hochflexiblen 2-K-Reaktionsharzkleber weber.xerm 847.
  • Die Eignung des Natursteines ist durch Vorversuche zu überprüfen.

Besondere Hinweise

  • Beim Ausgleichen von Untergründen mit geringeren Druckfestigkeiten und Rohdichten (z. B. Gipsputz, Leichtputze, Porenbetonsteine usw.) oder beim Ausgleichen von Gussasphalt- und Calciumsulfatestrichen darf die maximale Kleberbettdicke 3 mm nicht überschreiten.
  • Bei der Verlegung von Glasfliesen oder Glasmosaik müssen die Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers beachtet werden. Auch bei fachgerechter Verarbeitung können Farbunterschiede auftreten.
  • Weitere detaillierte Informationen zur Eignung und Einsatzbereich des Klebers finden Sie auf Seite 18-19.