Sopro Bauchemie Solitär F20 Pflasterfugenmörtel plastergrau 13 / 12,5 kg Eimer

Artikelnummer: 1031-12
Sopro Bauchemie Logo
Sofort verfügbar
39,57 € / Paket
39,57 € /Stück
Innerhalb von 24 h versandfertig, (Lieferzeitraum ca. 10-12 Werktage)
Wunschtermin möglich
abholbereit im Lager Dortmund
Versand über Spedition
Stück
Zahlarten
Gebinde: 12,5 kg Eimer

Weitere Varianten

HerstellerSopro Bauchemie
SerieSolitär F20
Farbeplastergrau 13
ArtPflasterfugenmörtel
Gebinde12,5 kg Eimer
Stück pro Paket1
Artikelnummer1031-12
Gewicht pro Stück25 Kg
Bestell-/LieferzeitInnerhalb von 24 h versandfertig, Versandzeit 10-12 Werktage

Beschreibung

Der Untergrund muss drainagefähig sein. Es darf NICHT auf Beton oder auf einem Estrichuntergrund verwendet werden!

 

Einkomponentiger, kunstharzbasierter, gebrauchsfertiger, luftsauerstofferhärtender Pflasterfugenmörtel für leicht beanspruchte Pflaster-, Naturstein-, Keramikbeläge und insbesondere keramischen Terrassenplatten mit einer Stärke größer oder gleich 2 cm) in teilgebundener und ungebundener Bauweise.

  • Einschlämmbar und einkehrbar
  • Drainagefähig
  • Einkomponentig und gebrauchsfertig
  • Kein Unkrautbewuchs
  • Für die teilgebundene und ungebundene Bauweise
  • Besonders geeignet für keramische Terrassenplatten mit einer Stärke größer oder gleich 2 cm (Formatbeschränkung bis max. 80×80 cm, bei ungebundener Bauweise mind. 30×30 cm)
  • Auch bei leichtem Niederschlag verarbeitbar
  • Ab 3 mm Fugenbreite
  • Für Pflaster-, Naturstein-, Keramik- und Klinkerbeläge
  • Geeignet für die Nutzungskategorie N1 und N2 (Bei teilgebundenem Bettungsaufbau ist eine Verkehrslast gem. N2 ZTV-Wegebau bzw. VBK 2 DNV Pflaster möglich.) gem. ZTV-Wegebau bzw. VBK 1–2 (Bei teilgebundenem Bettungsaufbau ist eine Verkehrslast gem. N2 ZTV-Wegebau bzw. VBK 2 DNV Pflaster möglich.) der DNV Pflaster
  • Frost-/tausalzbeständig
  • Außen

Anwendungsbeispiele

Zum Verfugen von Pflaster-, Naturstein-, Keramik-, Klinkerbelägen und insbesondere von keramische Terrassenplatten mit einer Stärke größer oder gleich 2 cm im Außenbereich bei einer teilgebundenen (starren) und ungebundenen Bauweise. Ebenfalls zur Verfugung von unbehandelten und hochvergüteten Betonwerksteinplatten. Bei werkseitig behandelten Betonwerksteinplatten ist eine Probeverfugung notwendig. In Bereichen mit leichter Beanspruchung, wie z.B. Terrassen, Gartenwege, Hauseingangsbereichen und Gartenflächen (Bei teilgebundenem Bettungsaufbau ist eine Verkehrslast gem. N2 ZTV-Wegebau bzw. VBK 2 DNV Pflaster möglich).