NOCH FRAGEN? +49 (0)231 1811901
eKomi BewertungenTrusted Shops Zertifiziert
NOCH FRAGEN? 0231 1811901

Ceramicvision Outdoor Beton 90x90 - 2cm Feinsteinzeug

Ceramicvision
Formate
90x90x2
Farben
Antracite, Dark, Grigio, Light, Mid, Mud, Sand
Oberflächen
matt

Beton zum Verlieben - UNSERE TOP AUSWAHL

Entdecken Sie unsere TOP Auswahl von Ceramicvision Outdoor Beton 90x90 cm Fliesen und Terrassenplatten! Betonoptik Fliesen und Terrassenplatten sind aus der modernen Exterieur-Gestaltung kaum noch weg zu denken. Sie lassen Ihre Innen- und Außenbereiche im beliebten Industrial-Style erstrahlen. So entsteht eine gehobene und zeitgemäße Atmosphäre, die nicht nur Sie, sondern auch Ihre Gäste begeistern wird!

Zu unserer TOP Auswahl gehören Betonoptik Fliesen und Terrassenplatten des Herstellers Ceramicvision mit den Serien Ceramicvision Metropolis Outdoor, Ceramicvision Block, Ceramicvision Chateaux, Ceramicvision Grey Soul und vieles mehr. Erleben Sie jetzt den Charakter von Beton im Format 90x90 cm in unserer Fliesenausstellung Dortmund oder Fliesenausstellung Münster und lassen Sie sich von unserem Fachpersonal persönlich beraten!

FILTERN NACH

Art
Farbe
Format
Form
Oberfläche
Oberflächenoptik
Material
Rektifiziert
Rutschhemmung
Frostbeständig
Musterversand
Showroom Dortmund
Showroom Münster
Unsere Pluspunkte
  • 60.000 m² Markenfliesen sofort verfügbar
  • Ab 2.000 € versandkostenfrei 1)
  • Keine Service- oder Verpackungskosten
  • Fachberatung in unseren Ausstellungen
  • Käuferschutz bis 20.000 €
  • Reservieren & abholen
  • Zertifizierter Webshop
  • Bestell-Check

Moderner Industrial-Style

Beton - was im ersten Moment eintönig und langweilig klingt, überrascht mit innovativen Kombinationsmöglichkeiten und abwechslungsreichen Strukturen. Ceramicvision Metropolis Outdoor beispielsweise lässt sich wunderbar mit moderner Einrichtung kombinieren und erinnert an großzügige Studios bekannter Künstler. Beton überrascht! Lassen Sie sich von unseren Top Outdoor Terrassenplatten in Betonoptik inspirieren!

Robustheit und Pflegeleichtigkeit

Ceramicvision Chateaux muss sich weder die Pflegeleichtigkeit, noch die Robustheit von Beton abschauen. Das hochwertige unglasierte Feinsteinzeug in 2 cm Stärke ist gegenüber starker Beanspruchung resistent und benötigt weniger Pflege, als Betonplatten. Lediglich die Optik hat sich die Serie vom "Urmaterial" Beton geliehen. Und diese Optik birgt zahlreiche Überraschungen und Besonderheiten.

DER CHARAKTER VON BETON

Eine ganz besondere Innovation zeigt Ceramicvision Block. Wer behauptet, mit Beton könne nicht kreativ gestaltet werden, der wird durch diese Serie eines Besseren belehrt: Die Terrassenplatten in 2 cm Stärke lassen den Charakter von Beton besonders gut zur Geltung kommen. Dies erlaubt zahlreiche kreative Ansätze für Ihr Zuhause. 

Überall einsetzbar

Ceramicvision Beton Soul Outdoor ist nicht nur frostbeständig, sondern liefert auch ein universelles Format. Die Terassenplatten sind in vier harmonischen und hochmodernen Farben verfügbar und offerieren damit eine große Farb- und Gestaltungsvielfalt für Ihre Terrasse oder Ihren Garten. 

BETONOPTIK FÜR IHRE TERRASSE

Nicht erst seit Erich Mendelsohn, Architekt der klassischen Moderne im 20. Jahrhundert, ist Beton ein beliebtes Material für moderne Architektur - ob im Innen- oder Außenbereich. Heute hat sich das Material immer mehr dazu entwickelt, als Gestaltungselement eingesetzt zu werden. Beton überzeugt mit seinem Industrie-Look und lässt sich mit modernen Terrassenplatten perfekt in Terrassen und Gärten integrieren.

DIE GESCHICHTE VON BETON

Schon vor 10.000 Jahren wurden Abwandlungen von Beton eingesetzt, was Reste von Bauwerken in der heutigen Türkei bezeugen. "Opus caementitium" ist das Material, das von den alten Römern erfunden wurde und als Vorgänger des heutigen Betons bezeichnet werden kann. Dieses Material wurde dort eingesetzt, wo wir es vielleicht gar nicht vermuten würden: Die Kuppel des Pantheon in Rom wurde damit gebaut und ist gerade deshalb bis heute erhalten. Im 18. und 19. erfuhr der Beton weitere Entwicklungen, bis er letztendlich zu dem Material wurde, das wir heute kennen.